Nachwuchs in Ummendorf

Foto: G. Heiserer
Foto: G. Heiserer

Nun haben auch die beiden Ummendorfer Neubürger auf dem Schlossdach ihren Personalausweis bekommen. Auf den Ringen ist zu lesen: A3N06 und A3N07. In ungeraden Jahren, wird der Ring am linken Bein befestigt. Anhand der Ringnummern kann man später ihre Wege besser nachvollziehen. Die Storcheneltern sind das altbekannte Paar, er aus Wahlwies und sie aus Salem vom Affenberg. Beide mittlerweile schon 16 Jahre alt und seit 2012 als Ummendorfer Brutpaar ansässig. Die  Weißstorch-beauftragte des Regierungspräsidiums Ute Reinhard wurde dank der Unterstützung der Biberacher Feuerwehr hoch aufs Schlossdach befördert. Dort bekamen die Störchlein eine Schnabelsäuberung und das Gefieder wurde begutachtet. Beide sind mit 3150 Gramm und 3300 Gramm gut genährt.  Im Nest selber waren nur wenige Plastikreste zu finden, die entnommen wurden. Alles fand unter Aufsicht eines Storchenelternteiles statt, denn immer wieder flog der besorgte Altstorch eine Runde in der Nähe des Schauplatzes ab. Als die Drehleiter wieder am Boden war, saßen beide Storcheneltern wieder am Nestrand und begutachteten Ihren Nachwuchs. Abends kann man übrigens mittlerweile schon das Flügelmuskeltraining der beiden Jungstörche beobachten. Nicht mehr lange und sie beginnen mit den Flugübungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0